Kopf
Navigation
 
Navigation
 
Navigation
 
Navigation
 
Navigation Gästebuch

 


 
 
 

1 Online
81 Heute
510 Woche
2499 Monat
252371 Jahr
1277355 Gesamt

Rekord: 6970 (27.01.2017)




Pressespiegel
Pressespiegel drucken
reviersport.de
2010.07.03
 
Petereit wird neuer Co-Trainer
 
Im Winter guckte der ESC Rellinghausen nach einer schwachen Hinrunde dem Abstieg in die Augen, dann schaffte Trainer Lars Krüger doch noch den Klassenerhalt.

„Er hat einen tollen Job gemacht“, lobt ihn auch der Sportliche Leiter Wolfgang Priester. „Ich bin mir sicher, dass Rolf Gramatke diese klasse Arbeit fortsetzen wird.“

Der neue Coach wird beim Trainingsauftakt sechs neue Gesichter begrüßen dürfen. Aber nicht nur auf dem Platz wird es Veränderungen geben. Auch auf dem Trainerstuhl wird ein nicht gerade Unbekannter neben Gramatke Platz nehmen. Der ESC konnte sich die Dienste von Christian Petereit als Co-Trainer sichern. „Ich freue mich sehr, dass er sich dazu entschieden hat, von Rolf Gramatke zu lernen“, sagt Priester. Petereit musste nach schweren Verletzungen seine Schuhe an den Nagel hängen. Zuvor hatte er beim FC Schalke 04 im Regionalliga-Team gespielt, anschließend beim ETB SW Essen und zuletzt beim FC Kray.

Sechs Leute haben aber auch den Verein verlassen und versuchen jetzt bei anderen Klubs ihr Glück. Priester: „Natürlich ist es schade, wenn Spieler gehen. Aber man muss das als Rellinghausen auch realistisch sehen. Wenn sich Akteure mit dem FC Kray, dem SV Burgaltendorf und uns an einen Tisch setzen, haben wir mit Abstand die schlechtesten Chancen. Das ist wirklich kein Neid von mir, sondern die Realität.“
Nun darf man gespannt sein, was Gramatke und Petereit aus dem neuen Kader machen. „Die Beiden haben mein grenzenloses Vertrauen“, berichtet Priester, der, was die neue Saison angeht, sehr zuversichtlich ist: „Ich glaube nicht, dass wir wieder gegen den Abstieg spielen werden. Sollte es doch so kommen, dass wir plötzlich unten drin stecken, wird unser Trainerduo dafür sorgen, dass wir am Ende über dem Strich stehen.“

Nachdem die Zweitvertretung von RW Oberhausen in die Niederrheinliga aufgestiegen ist, stellt sich jetzt auch die Frage nach den Favoriten. „Ich habe die SV Schonnebeck ganz oben auf der Rechnung“, erklärt Priester. „Auch der FC Kray und der SV Burgaltendorf haben richtig starke Mannschaften, die vorne mitmischen werden.“ Man darf gespannt sein, ob es tatsächlich zu diesem Essener Dreikampf kommen wird.

Zu- und Abgänge

Zugänge: Mohammed Kachout, Ali Issa (beide FC Kray), Marko Schmidt (SV Burgaltendorf), Agron Amagjekaj (SG Schönebeck), Thoms Mock, Daniel Valaev (beide eig. 2. Mannschaft).

Abgänge: Frank Bündert (SuS Niederbonsfeld), Julian Engelmayer, Christof Krolik (beide SV Burgaltendorf), Robin Kropp (SG Schönebeck), Gero Saurenhaus (Kettwig 08). Matthias Walter (FC Kray).
 
Cristian Krumm
 
 
 

Pressespiegel
Pressespiegel
fupa.net | 2018.10.29
Für den SV Burgaltendorf keine Reise wert Nichts zu holen gab es (mal wieder) für den SV Burgaltendorf
reviersport | 2018.10.22
Rellinghausen ist heiß aufs Derby
reviersport | 2018.10.10
ETB stoppt Pokalschreck Rellinghausen
reviersport | 2018.10.08
ETB zu Gast beim Oberliga-Schreck Rellinghausen
reviersport | 2018.08.05
Schonnebeck hadert, Rellinghausen feiert
reviersport | 2018.07.07
Testspiel gegen die SG Wattenscheid 09
reviersport | 2018.06.12
Kaderplanung so gut wie abgeschlossen
Sponsoren
 
 
 
 
 
 
Spieler im Blickpunkt
Spieler im Blickpunkt
 

Fotogalerie
Fotogalerie
2018.11.04 I Mannschaft
FC Kray - ESC 06 Teil 1
2018.11.04 I Mannschaft
FC Kray - ESC 06 Teil 2
2018.10.28 I Mannschaft
ESC 06 - SV Burgaltendorf
2018.10.28 II Mannschaft
ESC 06 - Fortuna Bredeney III Teil 1
2018.10.28 II Mannschaft
ESC 06 - Fortuna Bredeney III Teil 2


Fuss
Copyright © 2018 www.esc-06.de. Alle Rechte vorbehalten | Design by vanillaeis.de